UNSERE EXKLUSIVE REISE NACH SÜDAFRIKA UND ZIMBABWE - MIT MICHAEL TELLINGER

Auf den Spuren der Anunnaki

With internationally acclaimed Researchers, Explorers and Authors:
Michael Tellinger & Dean Liprini

Das macht diese Entdeckungs-Reise zu einem exklusiven Erlebnis:

Ihr Reiseleiter ist der Mysterienforscher, Wissenschaftler und Autor (u.a. »Die afrikanischen Tempel der Anunnaki«) Michael Tellinger. Sie erhalten seine Thesen und Forschungsergebnisse über prähistorische Zivilisationen im südlichen Afrika aus erster Hand und besuchen auch sein Privatmuseum. Der Südafrikaner Michael Tellinger verbindet in seiner Arbeit Wissenschaft, Spiritualität und Bewusstsein. Neben seiner Forschungstätigkeit ist er auch Gründer der UBUNTU-Partei, die auf der alten afrikanischen Philosophie von UBUNTU gründet und mit er durch ein »Höheres Bewusstsein« einen Wandel auch auf politischer Ebene initiieren möchte.

Ein weiteres Highlight: Bei einer Privatführung in der Paläontologischen Abteilung der Wits Universität in Johannesburg sehen Sie verborgene Artefakte, die kein normaler Tourist je zu Gesicht bekommt...

5.590,00 €

15. - 30. November 2017

zur Buchung


Als der Pilot eines Feuerwehr-Fliegers im Jahr 2003 bei einem Flug in der Nähe des Krüger-Nationalparks seltsame Formationen unter sich entdeckte, konnte er nicht ahnen, dass es sich um eine der bedeutendsten Entdeckungen der Menschheit handelte. Mit diesem Fund war der Nachweis erbracht, dass schon vor 75 000 Jahren eine Hochkultur im Süden Afrikas beheimatet war, die in der Lage war, einen astronomischen »Kalender« zu bauen! Damit wird das Alter von Stonehenge und den Pyramiden um Zehntausende von Jahren überschritten...

Begeben Sie sich mit Michael Tellinger, dem unermüdlichen Forscher, Wissenschaftler und Autor des Buches »Die afrikanischen Tempel der Anunnaki« auf eine Reise in den Süden Afrikas. In ein Land der unerklärlichen Phänomene, die Sie im tiefsten Inneren berühren wird. Sie werden mit ihm und Ute Kopp, die für Sie sein Wissen einfühlsam ins Deutsche übersetzt, die geheime Geschichte der Anunnaki und deren Mission auf der Erde entschlüsseln.

Sie werden neben Johannesburg, Kapstadt und überwältigenden Naturreservaten wie dem Krüger-Nationalpark auch den sagenumwobenen »Adam's Calendar«, monumentale Steinkreise und Straßen sehen, die nach den Prinzipien der heiligen Geometrie angelegt sind und die Überreste einer Tesla-ähnlichen Technologie darstellen, die benutzt wurde, um Energie zu erzeugen und auf der Suche nach Gold immens lange Stollen in die Erde zu treiben. Sie besuchen Great Zimbabwe, die antike Stätte unseres Planeten, die wahrscheinlich am meisten missverstanden wurde... Welcome to Africa!

Reiseverlauf

1. Tag: Abends Lufthansa-Linienflug von Frankfurt nach Johannesburg.

2. Tag: Nach der Ankunft am frühen Morgen wird uns Michael Tellinger am Flughafen begrüßen. Auf dem Weg zu unserem Hotel halten wir zum Mittagessen in dem von Michael Tellinger initiierten »UBUNTU village«. Entspannen Sie sich im Hotel bevor wir uns am Abend wieder treffen um eine erste Einführung ins Thema der Reise zu erfahren.

1 Übernachtung bei White River.

3. Tag: Der Krüger-Nationalpark ist das größte Wildschutzgebiet Südafrikas. Kaum irgendwo sonst in der Welt kann man einen vergleichbaren Reichtum an Tieren und Pflanzen finden. Mit etwas Glück begegnen wir den »Big Five«: Elefant, Nashorn, Löwe, Leopard und Büffel.

2 Übernachtungen im Berg en Dal Rastlager.

4.Tag: Der heutige Tag ist der ausgiebigen Tierbeobachtung gewidmet. Noch vor dem Frühstück machen wir uns auf zu einer Pirschfahrt in offenen Geländefahrzeugen. Diese stehen uns auch für eine Fahrt zum Sonnenuntergang am Nachmittag zur Verfügung.

5. Tag: Einer der Höhepunkte unserer Reise durchs südliche Afrika erwartet uns heute: Adam's Calendar. Ist er das älteste Zeugnis menschlicher Kultur, der Steinkreis der Welt? Er liegt nahe dem Ort Mpumalanga auf der Spitze einer Klippe eines Berghangs des Transvaal. Wir freuen uns darauf, vor Ort von Michael Tellinger alles über seine sagenhafte Entdeckung und die Ergebnissen seiner Forschungen hier im letzten Jahrzehnt zu erfahren.

3 Übernachtungen im Protea Hotel Malaga.

6. Tag: Besuch im Privat-Museum von Michael Tellinger! Hier können Sie hautnah Einblicke in seine Forschungen nehmen, u.a. über die Goldbergbau-Aktivitäten der Anunnaki und weiterer Mysterien des südlichen Afrika. Am Nachmittag erkunden Sie die Steinkreise von Waterval Boven.

7. Tag: Steinkreise soweit das Auge reicht, zerfurchte Landschaft, Ruinen – bei einem fakultativen Helikopterflug ist all das am besten auszumachen und zu sehen. Ein Tag für Entdecker!

8. Tag: Pyramiden in Südafrika! Heute können wir die mysteriösen Adam's Pyramiden bestaunen und am Nachmittag den Giant Footprint, einen 4 Meter langen, riesigen steinernen Fußabdruck!

2 Übernachtungen bei Ezulwini.

9. Tag: Wir besuchen das Malolotja-Naturreservat, Lion Cavern, die Eisenerzmine von Ngwenya und das Mantenga Reservat.

10. Tag: In Johannesburg erwartet uns ein besonderes Highlight. Wir können uns auf eine Privatführung in der Paläontologischen Abteilung der Wits Universität freuen! Wir sehen verborgene Artefakte, die kein Tourist je zu Gesicht bekommt.

1 Übernachtung in Johannesburg.

11. Tag: Flug nach Zimbabwe und Weiterfahrt zu einem weiteren Höhepunkte der Reise: Great Zimbabwe.

3 Übernachtungen bei Great Zimbabwe.

12. Tag: Für den Besuch von Great Zimbabwe haben wir 2 ganze Tage eingeplant! Die Anlage besteht aus zwei Bereichen, der Bergruine auf einer Anhöhe und der Großen Einfriedung mit vielen ausgegrabenen Mauern unterhalb der Anhöhe. Die Mauern bestehen aus Granitsteinen. Liegt hier die Stadt von Enki, dem Herrscher der Anunnaki? Wurde hier von ihnen Goldbergbau betrieben? Michael Tellinger wird Ihnen für die Beantwortung all Ihrer Fragen zur Verfügung stehen.

13. Tag: Bei den Ausgrabungen wurden auch die sogenannten Zimbabwe-Vögel gefunden, Steinskulpturen aus Speckstein. Heute sind die Vögel ein nationales Symbol und auf der Flagge und dem Wappen Zimbabwes zu finden.

14. Tag: Wir verabschieden uns von diesem besonderen Ort und fahren zurück nach Bulawayo. Rund 200 Jahre war Khami die Hauptstadt des Torwa-Staates. Aus dieser Zeit stammen die heutigen Überreste des Palast Komplexes sowie Terrassen und Mauern. Archäologen entdeckten Porzellan aus China und in Europa produzierte Gegenstände, was auf die Bedeutung als Handelszentrum hinweist.

1 Übernachtung in Bulawayo.

15. Tag: Heute liegt ein Reisetag vor uns. Wir fliegen nach Johannesburg und von dort am Abend weiter nach Frankfurt.

16. Tag: Am frühen Morgen landen wir in Frankfurt. Weiterreise zu den Heimatorten.

Wir beantworten gerne Ihre Fragen: 07472/ 98 00 818 oder schreiben Sie eine E-Mail an uns. Gerne rufen wir Sie auch zurück!

Weitere Informationen:

Das macht diese Reise einzigartig:

● Entschlüsseln Sie die geheime Geschichte der Anunnaki
● Besuch des Adam's Calendar, dem ältesten Steinkreis der Welt
● Intensive und ausführliche Besichtigung der Ruinensstadt Great Zimbabwe, UNESCO-Weltkulturerbe
● Tier-Safari im Krüger-Nationalpark
● Exklusive Einblicke in die Forschungen von Michael Tellinger und Besuch seines Privatmuseums
● Privatführung in der Paläontologischen Abteilung der Wits-Universität: Sie werden Artefakte erblicken, die der normale Tourist nie zu Gesicht bekommt...
● Reiseleitung durch den Mysterienforscher und Autor Michael Tellinger
● Reisebegleitung und Übersetzung durch Ute Kopp
● Maximale Teilnehmerzahl: 22 Personen

Unsere Leistungen enthalten:

● Lufthansa-Linienflug Frankfurt–Johannesburg–Frankfurt
● South African Airways-Linienflug Johannesburg–Bulawayo–Johannesburg
● Alle Flughafen und Sicherheitsgebühren
● Rundreise und Ausflüge in klimatisierten Reisebussen
● 13 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in *** und ****-Hotels
● 13 x Abendessen
● Alle Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
● 3 Pirschfahrten in offenen Geländefahrzeugen im Krüger Nationalpark
● Visum Zimbabwe
● Gruppentrinkgelder
● Reiseliteratur
● Zusätzliche deutschsprachige Reiseleitung in Südafrika
● Reiseleitung durch den Forscher und Autor Michael Tellinger
● Durchgehende Reisebegleitung und Übersetzung durch Ute Kopp während des gesamten Aufenthalts